Neue Disco im EEZ?

Nur noch bis Ende die­sen Jah­res wird nach Infor­ma­tio­nen der Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten die Auricher Dis­co „Dinis“ im Caro­li­nen­hof blei­ben dür­fen. Das Aurich eine Dis­ko­thek behält, ist nach Wor­ten von Bür­ger­meis­ter Heinz-Wer­ner Wind­horst wich­tig, doch das sei nicht Auf­ga­be der Stadt. Die Stadt­ver­wal­tung kön­ne sich erst ein­brin­gen, wenn es einen Inves­tor und einen Betrei­ber gibt. GFA-Mit­glied Hol­ger Rohl­fing hat da eine Idee, die als Leser­brief in den Ost­frie­si­schen Nach­rich­ten am heu­ti­gen Mitt­woch (02.08.) ver­öf­fent­licht wur­de.

Wenn man die Bericht­erstat­tung in den ON und die Dis­kus­sio­nen in den sozia­len Netz­wer­ken in den letz­ten Tagen ver­folgt hat, wird deut­lich, dass der Bedarf nach einer Dis­ko­thek für unse­re Stadt nach dem abseh­ba­ren Aus für das Dinis drin­gend zu sein scheint. Ich möch­te hier­zu den Vor­schlag machen, das EEZ zum neu­en Ort für eine Dis­co zu machen.

Die Ört­lich­keit bie­tet vie­le Vor­tei­le: Gute Erreich­bar­keit, aus­rei­chen­de Anzahl von Park­plät­zen, attrak­ti­ves Gebäu­de mit futu­ris­ti­scher Archi­tek­tur, abge­setz­te Lage in einem Indus­trie­ge­biet, wenig Stör­po­ten­ti­al für die Nach­barn, Vor­han­den­sein einer Gas­tro­no­mie und der nöti­gen Sani­tär­an­la­gen, nutz­ba­rer Außen­be­reich, gute Kon­trol­lier­bar­keit des Zugangs, schnell ver­füg­bar.

Zudem haben mit den Gezei­ten­kon­zer­ten ja bereits Musik­ver­an­stal­tun­gen im EEZ statt­ge­fun­den. Bei Ver­mie­tung zu güns­ti­gen Kon­di­tio­nen sicher eine attrak­ti­ve Alter­na­ti­ve für einen enga­gier­ten Gas­tro­no­men, viel­leicht ist ja sogar ein Betrieb durch das bereits vor­han­de­ne Per­so­nal (mit wei­te­rer Unter­stüt­zung) mög­lich. Etwas mehr Publi­kum wür­de dem EEZ sicher gut tun.

Als Namen für die Dis­co könn­te ich mir „Ener­gy“ vor­stel­len, das klingt dyna­misch und hat Bezug zum Gebäu­de. Was gegen eine sol­che Nut­zung spricht, wird die Stadt­ver­wal­tung uns sicher sagen kön­nen, aber Pro­ble­me sind dazu da, dass man sie aus­räumt – oder?

Hol­ger Rohl­fing, Aurich

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen