Angst essen Seele auf

Drohende Privatisierung der Landkreis Aurich Klinik UEK – Entscheidung für Georgsheil fragwürdig

von Holger Rohlfing

 
Holger RohlfingAngst essen See­le auf, so lau­te­te ein­mal ein Spruch aus einem Film. Die Angst der Mit­ar­bei­ter der UEK vor einer dro­hen­den Pri­va­ti­sie­rung muss wohl rie­sig sein, wenn sich der Betriebs­rat uni­so­no für ein Zen­tral­kli­ni­kum in Georgs­heil aus­spricht. Ja glau­ben die denn wirk­lich, dass ein neu­es Gebäu­de die Pro­ble­me der exis­tie­ren­den Kli­ni­ken löst?
 
Die Zen­tral­kli­nik soll doch Kos­ten spa­ren, und wo kann man das am ehes­ten und schnells­ten? Beim Per­so­nal. Es ist doch aber­wit­zig zu glau­ben, dass beim Bau einer Zen­tral­kli­nik alle ihre Arbeits­plät­ze behal­ten. Jede Men­ge Pos­ten in der Ver­wal­tung, bei den Ärz­ten, im Pfle­ge­be­reich und beim Unter­stüt­zungs­per­so­nal wer­den weg­fal­len, da die Bet­ten­ka­pa­zi­tät letzt­end­lich gerin­ger sein wird als bei den bis­he­ri­gen Häu­sern zusam­men.
 
Die­ser Per­so­nal­ab­bau muss mög­lichst schnell erfol­gen, wenn er etwas brin­gen soll. Ver­mut­lich wer­den die bis­he­ri­gen Kli­ni­ken auf­ge­löst und es kommt zu einer neu­en Dach­ge­sell­schaft, die die bis­he­ri­gen Kli­ni­ken ablöst. Was wäre also nahe­lie­gen­der als bei die­ser Umwand­lung bit­ter not­wen­di­ge Schrit­te zur Ein­spa­rung -auch oder gera­de beim Per­so­nal- vor­zu­neh­men?
 

 
uekUnd wer glaubt denn wirk­lich dass die Pro­ble­me, die unse­re Kran­ken­häu­ser der­zeit haben (Mis­ma­nage­ment, ein zu teu­rer Per­so­nal­kör­per und ein Nicht-aus­kom­men mit den Fall­pau­scha­len) so gelöst wer­den kön­nen? Wit­zig war in die­sem Zusam­men­hang der letz­tens erfolg­te Besuch einer pol­ni­schen Dele­ga­ti­on bei der UEK. Wol­len die wirk­lich eine Kli­nik die in den letz­ten Jah­ren an die 40 Mio Minus gemacht hat als Bei­spiel neh­men? Und noch eine Anmer­kung zum The­ma Kli­nik an einem zen­tra­len Ort: Georgs­heil ist eben nicht die Mit­te des Land­krei­ses, son­dern Aurich!
 
Beim Bau einer Kli­nik in Georgs­heil kann man wohl sicher davon aus­ge­hen, dass die Bewoh­ner im öst­li­chen Teil des Land­krei­ses in ande­re Kran­ken­häu­ser (Witt­mund, Leer oder Wes­ter­stede) abwan­dern wer­den.
 
Und noch eine letz­te Anmer­kung zum The­ma Erreich­bar­keit der Kli­nik: Auf der Home­page der UEK wird die Lage in Aurich als posi­tiv dar­ge­stellt, weil man dicht an den Pati­en­ten dran ist. Die­se Aus­sa­ge soll­ten sich die Ver­ant­wort­li­chen noch ein­mal auf der Zun­ge zer­ge­hen las­sen, bevor sie eine Ent­schei­dung für Georgs­heil tref­fen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen